Einfach klüger heizen.

Von der Marktlücke zum smarten Energiemanagement.

Fortschritt braucht Menschen, die ihn vorantreiben: Das gilt auch im Falle von ClimaCloud: Das Unternehmer-Ehepaar Dr. Evelin und Günter Schlotmann besitzt langjährige Erfahrung auf dem Energiemarkt und speziell im Bereich Energiemanagement. So war es für die Schlotmanns eine logische Konsequenz, die eigenen Marktkenntnisse im Sinne ihrer Kunden zu nutzen. Das Ergebnis: ein neues, innovatives Smart-Energy-Konzept.

Günter Schlotmann berichtet.

„Konzepte zur Stromeinsparung gibt es unzählige. Diesem übersättigten Markt steht ein Wärmeenergiemarkt gegenüber, dessen Protagonisten sich deutlich weniger für die Entwicklung neuer Einsparkonzepte einsetzen. Heizsysteme reagieren heute noch fast ausnahmslos mit Verzug statt vorausschauend zu agieren. Das kostet Geld, Energie und verursacht unnötig hohe CO2-Emissionen.

Wir haben deshalb unter dem Namen ClimaCloud ein Tool für das intelligente Energiemanagement entwickelt. Dabei ist die Heizungssteuerung nur der Anfang: Aufbauend auf umfangreichen Wetterprognose-Daten eröffnen wir unseren Kunden Einsparpotenziale, von denen diese langfristig profitieren. Für den Energieträger Strom liefert das System seinen Anwendern z. B. sekundengenaue umfangreiche Verbrauchsberichte, auf deren Basis weitere Einsparpotenziale herausgefunden werden können.

Uns und unsere Leistungen entwickeln wir kontinuierlich weiter. Aktuell entsteht ein Webportal für ein Gebäudeinformationssystem, welches sich vor allem für Kommunen und Immobilienverwaltungsgesellschaften eignet. Hier können die Verantwortlichen die Verbräuche ihrer Liegenschaften für Strom, Wärme und Wasser entweder als Dateien hochladen, direkt eingeben oder über Messpunkte einlesen. Der Anwender erhält einen Gesamtüberblick über die Energiekosten aller Medien für seine Liegenschaften. Die Kosten werden den Gebäudetypen (Verwaltung, Schulen etc.) zugeordnet und der Verlauf der CO2-Emissionen über die Jahre wird abgebildet. Eine Nutzwertanalyse gibt einen sofortigen Einblick, welche Liegenschaft aus energetischer Sicht näher betrachtet werden sollte.
Außerdem können mit dieser Software Energieausweise nach EnEV für die Gebäude erzeugt werden. Ein besonderes Feature ist zudem die automatisierte Erstellung von Energieberichten.

Dieses neuartige anwenderfreundliche Softwaretool geht im Januar 2019 an den Start.

Sprechen Sie uns an: Wir beraten Sie gerne!